Aktuell

MonAM - Monitoring-System für Sucht und nichtübertragbare Krankheiten (NCD)

Das MonAM besteht aus 135 Sucht- und NCD-relevanten Indikatoren. Die Daten werden aus verschiedenen, bereits bestehenden Quellen erhoben und gebündelt dargestellt. Das Monitoring-System erlaubt es, Suchtverhalten und NCDs in der Bevölkerung zu beobachten und passende Massnahmen zu entwickeln. MonAM ist am 9. Oktober gestartet und befindet sich in einer Testphase. Derzeit sind 27 Indikatoren aufgeschaltet, weitere folgen laufend. www.monam.ch

LSD. Ein Sorgenkind wird 75

1943 entdeckt der Schweizer Chemiker Albert Hofmann die ungeheure psychedelische Wirkung von LSD. 75 Jahre später erzählt die Schweizerische Nationalbibliothek die wechselvolle Geschichte dieser Substanz zwischen Wunderdroge und Sorgenkind. Die Ausstellung dauert noch bis zum 11. Januar 2019

Begrifflichkeit "Spielsucht"

Mit der Aufnahme einer Störung des Spielverhaltens (gaming disorder) in die Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD) beobachtet der Verband der Drogen- und Suchthilfe fdr+ in Deutschland eine zunehmende Unschärfe in der Verwendung der ursprünglich klar definierten Begrifflichkeit "Spielsucht". Stellungnahme (pdf, 1S) der Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht des fdr+.

Bots beteiligen sich auf Twitter an Diskussion um E-Zigaretten

Ein US-Forschungsteam hat die Stimmungslage zum Thema E-Zigaretten auf Twitter untersucht. Dabei wurden unerwartet viele Bot-Accounts identifiziert. Zur So scheinen über 70 Prozent der Twitter-Accounts, die als Einzelpersonen auftraten, als mögliche Bots klassifiziert werden zu können. Allerdings wich die inhaltliche Ausrichtung der Bot-Tweets nicht wesentlich von denen ab, die von Menschen verschickt wurden. Demzufolge fand sich in 66 Prozent der Tweets von Individuen eine positive Grundstimmung gegenüber E-Zigaretten. Artikel auf Drugcom

Einheitsverpackungen für Zigaretten: Globaler Statusbericht

Die Publikation "Tobacco plain packaging: global status update" der Weltgesundheitsorganisation steht zum Download (Englisch, pdf, 36S.) bereit.

Bern: Ambulatorium für Jugendliche

Das Ambulatorium «für Risikoverhalten und Selbstschädigung bei Jugendlichen» AtR!Sk befindet sich im Berner Stadtzentrum. Es gehört zu den Universitären Psychiatrischen Diensten Bern (UPD). Wie die Klinikleitung in einer Mitteilung schreibt, verstehe man unter «riskanten und selbstschädigenden Verhaltensweisen» etwa Selbstverletzungen, Suizidversuche, übermässiger Alkohol- oder Drogenkonsum oder besonders impulsives und delinquentes Verhalten. Beitrag auf SRF.

Mediennutzung von Kindern

Kinder, die mehr als 2 Stunden täglich vor Bildschirmen verbringen, sind nicht nur körperlich, sondern auch geistig weniger fit als ihre Altersgenossen. Die Forscher der Universität von Ottawa untersuchten insgesamt 4.520 Kinder im Alter zwischen 8 und 11 Jahren aus den USA. Die Familien wurden zu den Lebensgewohnheiten ihres Nachwuchses befragt, unter anderem zur Nutzung von Handys, Computern und Fernsehern. Artikel im deutschen Ärzteblatt.

Newsletter Infoset

Der aktuelle Newsletter ist soeben erschienen. Dieser fasst die Meldungen der letzten 30 Tage thematisch zusammen. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Prävalenz des Tabakkonsums: Globaler Stautsbericht

Die Publikation "WHO global report on trends in prevalence of tobacco smoking 2000-2025" steht zum Download bereit (Englisch).

Tabak und Rauchen zerstören auch die Umwelt

Der Tabakanbau frisst nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) immense Ressourcen. Erstmals hat die WHO die schädlichen Umweltfolgen von Tabakanbau und -verarbeitung untersucht und kommt zu dem Schluss, dass Rauchen die Umwelt zerstört und die nachhaltige Entwicklung untergräbt. Für Tabakplantagen und -verarbeitung würden Wälder abgeholzt, Böden ausgelaugt, Kohle und Holz verbrannt, heisst es in dem Bericht der WHO. Artikel auf Spiegel Online.

 

 

Tagungen in der Schweiz

Psychische Gesundheit und Sucht

Kantonale Austauschtreffen Deutschschweiz (KAD)
18. Oktober 2018, Zürich
Eine Veranstaltung vom Fachverband Sucht

«Closing the Gaps» - Elimination of Viral Hepatitis in Switzerland

22. Oktober 2018, Zürich
Eine Veranstaltung (pdf) von Hepatitis Schweiz

Sucht 4.0

Herausforderungen und Suchtverhalten in der digitalisierten Gesellschaft
25. Oktober 2018, Luzern
Eine Tagung von Akzent Luzern

Forum für Suchtfragen 2018

Zwischen Alltagskonsum, Selbstoptimierung und Kontrollverlust – Chancen, Herausforderungen, Visionen
01. November 2018, Basel
Das Forum wird vom Gesundheitsdepartement Basel-Stadt und dem Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZAE) organisiert.
Ausschreibung

Kognitive Beeinträchtigung, psychoaktive Substanzen und suchtbedingte Verhaltensweisen

6. Nationale Arkadis-Fachtagung
7. November 2018, Olten
Tagungsseite

Human Enhancement. Debating a Social Challenge

Die Veranstaltung richtet sich an ein an bioethischen Fragestellungen interessiertes Publikum. Sie zielt darauf, die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema in der Schweiz zu fördern und Wissenschaft, Politik und Gesellschaft für die damit verbundenen Fragestellungen zu sensibilisieren.
8. & 9. November 2018, Zürich
Eine Tagung der Nationalen Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin NEK

Fünf Jahre Ordnungsbussen fürs Kiffen - wo stehen wir heute?

Suchtforum der Stadt Bern
13.November 2018, Bern
Das Forum wird von der Koordinationsstelle Sucht organisiert.

13. atf-Fachtagung

Mitgefahren, mitgetragen?
15. November 2018, Bern
Eine Fachtagung von 'Alkoholismus Therapieforschung Schweiz' (atf)
www.atf-schweiz.ch

Integration von Drehtürpatienten durch eine optimale Vernetzung

15. November 2018, Niederbuchsiten
Eine Jubiläumstagung der Casa Fidelio

Kinder aus suchtbelasteten Familien: ihr Umgang mit dem Erlebten als "erwachsene Kinder"

Nationale Austausch- und Weiterbildungsplattform
15. November 2018, Bern
Ein Angebot von Sucht Schweiz

Wenn die Flucht zur Suchtursache wird – Konsum geflüchteter Menschen

28. November 2018, Zürich
Eine Veranstaltung vom Fachverband Sucht

AT-Tagung 2018

29. November 2018, Bern
Tagung der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention AT

Ressourcenorientierte transkulturelle Suchtarbeit

30. November 2018, Basel
Jubiläums-Symposium der Multikulturellen Suchtberatungsstelle beider Basel, 20 Jahre MUSUB www.musub.ch

Nationale Konferenz Nightlife und Freizeitdrogenkonsum

24. Januar 2019, Luzern
Vorankündigung

Onlineberatung – neue Entwicklungen und Herausforderungen

31. Januar 2019, Bern
Am erweiterten Austauschtreffen des ExpertInnennetzwerks SafeZone.ch werden neue Ansätze wie Blended Counseling in der Suchtberatung oder die Nutzung von Chatsbots für das Selbstmanagement präsentiert. Ankündigung auf der Webseite von Infodrog