Aktuell

Darum wirkt Sport gegen Entzugssymptome

Endlich mit dem Rauchen aufhören. Diesen Wunsch haben viele Raucherinnen und Raucher - wenn da nicht diese Entzugssymptome wären. Bekannt ist, dass Sport beim Rauchausstieg hilft. Ein internationales Forschungsteam hat herausgefunden, warum das so ist. Artikel auf drugcom.de

Kantone stellen sich hinter das Geldspielgesetz

Fünf Jahre nachdem das Schweizer Volk mit 87 Prozent ja gesagt hat zum Verfassungsartikel über Geldspiele, wird er voraussichtlich noch in diesem Jahr mit dem Geldspielgesetz umgesetzt. Ein zentraler Bestandteil sind dabei Schranken zum Schutz vor illegalen Online-Geldspielanbietern mit Offshore-Standorten wie z.B. Malta, Gibraltar oder Alderney. Im Gegensatz zu den Schweizer Lotteriegesellschaften und Spielbanken halten sich diese Anbieter nicht an die im Geldspielgesetz vorgesehenen Sozialschutzauflagen und leisten auch keine Beiträge an gemeinnützige Kultur-, Sport-, Umwelt- und Sozialprojekte oder an die AHV. Medienmitteilung der Fachdirektorenkonferenz Lotteriemarkt und Lotteriegesetz. (Infoset berichtete)

Chancengleichheit: den Einfluss sozioökonomischer Faktoren auf die Gesundheit ausgleichen

In Bezug auf Krankheiten sind wir nicht alle gleichgestellt: Sozioökonomische Faktoren wie Einkommen, Bildungsniveau oder Migrationshintergrund haben bedeutende Auswirkungen auf unsere Gesundheit. In der Schweiz besteht beispielsweise für Personen mit tieferem Einkommen ein sechsmal höheres Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Um gegen dieses Problem vorzugehen, räumen das Bundesamt für Gesundheit (BAG), Gesundheitsförderung Schweiz und die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und direktoren (GDK) der Chancengleichheit im Jahr 2018 eine hohe Priorität im Rahmen der Nationalen Strategie zur Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (NCD) ein. Medienmitteilung des BAG.

Schweizer CBD-Shops sind in der Krise

Einige CBD-Shops haben bereits geschlossen, andere kämpfen ums Überleben. Das liegt laut Branchenkennern am Überangebot und am Ende des Hypes. Artikel auf 20 Minuten.

Deutlich mehr Alkoholverkäufe an Jugendliche

Das Fazit ist ernüchternd: Die Bier- und Spirituosenverkäufe an minderjährige Urner sind massiv angestiegen. Mehr als die Hälfte der getesteten Urner Verkaufsstellen hielten sich nicht an die geltende Gesetzgebung. Artikel der Luzerner Zeitung.

Unterrichtsmaterial zum Thema "Selfies, Sexting & Selbstdarstellung"

Im Rahmen der Unterrichtsreihe "Mobile Medien – Neue Herausforderungen" veröffentlicht die EU-Initiative klicksafe.de Unterrichtsmaterialien zu den Themen "Selfies, Sexting & Selbstdarstellung". Die Unterrichtsmaterialien richten sich dabei an LehrerInnen und MultiplikatorInnen und bieten sinnvolle Hilfestellungen und praxisbezogene Tipps für den Unterricht.

Frauen in Sri Lanka dürfen weiterhin keinen Alkohol kaufen

In Sri Lanka dürfen in Zukunft weiterhin nur Männer Alkohol kaufen. Eine Reform, durch die Frauen in Sri Lanka das gleiche Recht wie Männern gewährt werden sollte, wurde von Präsident Maithripala Sirisena laut einem Bericht der BBC verhindert. Demzufolge sagte er, dass er angeordnet habe, die geplante Änderung zurückzuziehen. Artikel auf Spiegel Online.

Suchtmittel Nasenspray

Abschwellende Nasensprays sind die gängigen Mittel vieler Menschen bei verstopfter Nase in der kalten Jahreszeit. Doch dass Nasensprays bereits innerhalb von zwei Wochen abhängig machen können, wissen viele nicht. Darüber will das SWR-Verbrauchermagazin "Marktcheck" heute Abend um 20.15 Uhr aufklären und bringt den Beitrag: "Suchtmittel Nasenspray – mehr als 100.000 Deutsche sind abhängig."

Factsheet zu Neuen psychoaktiven Substanzen

Das Factsheet (pdf, 44S.) gibt Empfehlungen für die Suchtprävention und hält spezielle Informationen für Fachkräfte und Multiplikatoren aus der Suchthilfe bereit. Dargestellt werden z. B. Konsumenten-Typen und Konsummotive, Bezugs- und Informationsquellen von Konsumenten, Indikatoren für einen NpS-Konsum, Tipps für den Umgang mit NpS-Konsumenten in der Beratungsstelle sowie Schnittstellen zu Kooperationspartnern. Herausgeber der Landes-Caritasverband Bayern e.V. im Rahmen den Projektes MINDZONE.

Cannabis, LSD, MDMA: Sind illegale Drogen die bessere Medizin?

Lange war Cannabis in Deutschland illegal und jeder Kiffer ein Gesetzesbrecher. Seit Anfang 2017 dürfen Ärzte die Droge verschreiben, ganz legal, als Medikament. Zugleich wird in mehreren Studien erforscht, ob auch andere illegale Drogen einen medizinischen Nutzen haben können. Das Ziel der Forscher ist nicht, Cannabis, MDMA oder Magic Mushrooms als Freizeitdrogen zu legalisieren. Sondern herauszufinden, ob aus diesen Drogen Medikamente zu machen sind, die Kranken helfen können. Zeit Campus hat bei Chemikern und Medizinern nachgefragt, an welchen Substanzen sie gerade forschen und ob es Drogen wie LSD bald in der Apotheke zu kaufen gibt. Zum Beitrag

 

 

Tagungen in der Schweiz

5. Fachtagung Eingliederungsmanagement

5. Internationale Konferenz zu Arbeit, Beschäftigung und Eingliederungsmanagement «Kooperation und Koordination»
25. & 26. Januar 2018, Olten
Eine Tagung der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Die Einreichung eines Proposals ist bis Ende September möglich.
www.fachtagung-eingliederungsmanagement.ch

Vulnerable Jugendliche - Wenn es für Jugendliche schwierig wird

Die Tagung schafft eine Plattform zur Weiterbildung, interprofessionellen Begegnung und zur Diskussion, wie die Früherkennung und Behandlung vulnerabler Jugendlicher besser gelingt.
08. März 2018, Biel
Die nationale Fachtagung wird im Auftrag von Infodrog und mit Unterstützung des Bundesamts für Gesundheit organisiert und vom Fachverband Sucht und GREA durchgeführt. Programm

Medical Cannabis und CBD: Hope or Hype?

Cannabinoide in der Medizin
8. März 2018, St. Gallen
Die Veranstaltung wird vom Gesundheitsdepartement St. Gallen gemeinsam mit FOSUMOS organisiert.
Programm und zur Anmeldung

7. Nikotintagung Barmelweid

Fachtagung für Mitarbeitende aus Spitälern und Gesundheitsorganisationen sowie Expertinnen und Experten der Tabakprävention
09. März 2018, Barmelweid
Eine Veranstaltung der Klinik Barmelweid

Personal Swiss

17. Fachmesse für HRM, Recruiting Solutions, trainings to business & Corporate Health
17. – 18. April 2018, Zürich
www.personal-swiss.ch

Weiterbildung Nightlife

Zielgruppen sind Fachpersonen und Peers, die in der Prävention und Schadensminderung im Bereich Nightlife tätig sind.
19. Mai 2018, Bern-Wabern
Das Peersymposium wird gemeinsam von Infodrog und Safer Dance Swiss organisiert
Anmeldung

Nationaler Aktionstag Alkoholprobleme 2018

Das Thema lautet: «Dreimal täglich – wenn Alkohol zum Medikament wird». Problematischer Alkoholkonsum und psychische Problematiken treten gehäuft gemeinsam auf. Eine Erklärung dafür ist, dass Alkohol als eine Art Medikament eingesetzt wird, um Symptome zu lindern. Der Nationale Aktionstag sensibilisiert die Bevölkerung für das Risiko derartiger Konsummotive.
24. Mai 2018, schweizweit
www.aktionstag-alkoholprobleme.ch

Weltnichtrauchertag

Thema des internationales Tages ist "Tabak und Herzkrankheiten"
31. Mai 2018, weltweit
Informationen der Weltgesundheitsorganisation WHO

Fachtagung Klinische Sozialarbeit 2018

«Sozialtherapie, Beratung, Case Management – Praxeologie der Klinischen Sozialarbeit»
14. & 15. Juni 2018, Olten
Die Tagung wird von der Fachhochschule Nordwestschweiz organisiert.
www.klinischesozialarbeit.ch

1. Münsterlinger Tagung Suchttherapie

Interprofessionelle Kompetenzen in der Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen
15. Juni 2018, Münsterlingen
Die Tagung wird von den Psychiatrischen Dienste Thurgau organisiert
Ausschreibung und Programm

Prävention von Glückspielsucht

4. Internationales multidisziplinäres Symposium
27. - 29. Juni 2018, Freiburg CH
Infos Folgen auf www.gambling-problems-sympo.ch

13. atf-Fachtagung

Mitgefahren, mitgetragen?
15. November 2018, Bern
Eine Fachtagung von 'Alkoholismus Therapieforschung Schweiz' (atf)
www.atf-schweiz.ch