Aktuell

Der digitale «NoA Coach» erhält Spezialpreis

Dieses Jahr wurde Corona-bedingt ein Spezialpreis «Digitalisierung» vom Gesundheitsnetz 2025 vergeben: Dieser geht an das Projekt «NoA Coach» das von verschiedenen Fachstellen (Suchtfachstelle Zürich, Berner Gesundheit, Blaues Kreuz und ISGF) entwickelt wurde. Grundlage ist eine Smartphone-App für Menschen, die ihren risikoreichen oder abhängigen Alkoholkonsum ändern wollen, bei einer Fachstelle in ambulanter Suchtbehandlung sind und sich zwischen den Face-to-Face-Beratungen engmaschig unterstützen lassen möchten. Der Artikel auf www.presseportal.ch.

Wissensplattform Prevention: Seit 6 Monaten online

Seit sechs Monaten ist die Wissensplattform nun online! Über 145 Organisationen haben seither ein Konto eingerichtet und mehr als 1400 Artikel wurden publiziert. Damit die Plattform www.prevention.ch noch nutzerfreundlicher wird und sich noch mehr Organisationen aktiv beteiligen, können Nutzer:innen ihre Meinung abgeben: Hier geht es zur Umfrage.

Parlament beschliesst neue Verbote für Tabakwerbung – trotzdem bleiben Regeln in der Schweiz vergleichsweise lasch

Nach jahrelangen Diskussionen und diversen Volten hat das Parlament am Mittwoch das neue Tabakproduktegesetz fertig beraten. Den ursprünglichen Vorschlag des Bundesrats hatte es zunächst zurückgewiesen, weil das Werbeverbot für Tabakprodukte zu weit ging. Jetzt haben sich die beiden Räte darauf geeinigt, Tabakwerbung auf Plakaten, in Kinos, in öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden sowie auf Sportplätzen zu verbieten. Werbung in der Presse und im Internet wird auch künftig nicht grundsätzlich verboten sein. Das Verbot gilt für Medien, die für Minderjährige bestimmt sind. Heute dürfen Tabakkonzerne nur in Radio und TV ihre Produkte nicht bewerben. Artikel auf www.msn.ch; Medienmitteilung (pdf, 2S.) der Lungenlinga zum Tabakproduktegesetz.

Podcast: Reihe SUCHT.cast des Deutschen Suchtkongresses

Der Deutsche Suchtkongress (DSK) gehört zu den bedeutendsten Fachtagungen im Bereich der Suchtforschung und Suchtmitteltherapie. Jährlich bringt er mehrere hundert Expert:innen zusammen, die in diesen Bereichen forschen. 2021 fand er vom 13. bis 15. September 2021 online statt. Im SUCHT.cast – dem offiziellen Podcast des Deutschen Suchtkongresses – sprechen Prof. Dr. Stephan Mühling (Kongresspräsident) und Prof. Dr. Rainer Thomasius (Präsident der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie). Die bisherigen fünf Podcast-Folgen sind auf www.soundcloud.com abrufbar.

Deutschlands Cannabis-Markt: Die Luft wird dünner

Medizinisches Cannabis gilt als ein Hoffnungsfeld für deutsche Start-ups. Noch immer übersteigt die Nachfrage das Angebot. Doch immer mehr Unternehmen drängen auf den Markt. Seit die deutsche Bundesregierung im Jahr 2017 Cannabis auf Rezept ermöglich hat, ist der Markt anfangs schnell gewachsen. Absolut gesehen ist das Volumen aber noch überschaubar. Laut Berechnungen des Datendienstleisters Insight Health stieg der Umsatz 2020 um 30 Prozent auf 175 Millionen Euro. Der Artikel auf www.dw.com.

Forderungen für die deutsche Drogenpolitik

Diverse Organisationen, die bundesweit in den Bereichen Drogenpolitik, Drogenaufklärung und Schadensminderung tätig sind, haben gemeinsam eine Erklärung mit zentralen Forderungen für die deutsche Drogenpolitik zur Bundestagswahl 2021 verfasst und veröffentlicht. Der Blog-Beitrag dazu auf blogs.taz.de; die Forderung (pdf, 2S.) auf www.akzept.eu.

Broschüren in einfacher Sprache: Rauchen, Alkohol und Kiffen

Das Institut für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien hat übersichtliche Broschüren in einfacher Sprache herausgegeben. Die Broschüren «Rauchen ist riskant» (pdf, 17S.) , «Alkohol ist riskant» (pdf, 15S.) und «Kiffen ist riskant» (pdf, 21 S.) können auf www.sdw.wien heruntergeladen werden. 

Spielsucht verbreitet sich in der Schweiz

Alleine im Pandemiejahr 2020 wurden 10’000 neue Sperren für Spielsüchtige verhängt; in den Vorjahren waren es weniger als die Hälfte. Die Stiftung Sucht Schweiz plädiert auf Werbeeinschränkungen und die Schaffung eines Expertengremiums. Der Artikel auf www.20min.ch.

US-Forscherin Volkow: Marihuana-Konsum unter Jugendlichen durch Legalisierung nimmt nicht zu

Nur wenige Personen haben so viel Einfluss auf die Drogenpolitik in den Vereinigten Staaten wie Nora Volkow, die Direktorin des National Institute on Drug Abuse (NIDA), deren Amtszeit an der Spitze der wichtigsten Drogenforschungseinrichtung der Bundesregierung 2003 begann. In einem neuen Interview betont Dr. Volkow, dass sie mit ihren Erwartungen bezüglich der Legalisierung von Marihuana falsch lag. Der Artikel (Englisch) auf www.shepherdexpress.com.

Alarmierende Entwicklung der sozialen Situation von suchtgefährdeten und süchtigen Menschen

Im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung ist die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen in Suchtbehandlung auf Arbeitssuche sind, 6 Mal höher und jene, dass sie in einer instabilen Wohnsituation leben, ist 20 Mal höher. Die neue Studie von Sucht Schweiz zeigt auch, dass die soziale Situation von Personen, die wegen ihres Substanzkonsums oder Glücksspiels eine Behandlung begonnen haben, innert zehn Jahren deutlich schlechter wurde. Die Studie (pdf, 89S.) auf www.suchtschweiz.ch.







Tagungen in der Schweiz

Informationsveranstaltungen für «Social Clubs» im Rahmen der Zürcher Cannabis-Studie

28. September & 30. September 2021, Zürich
Informationsveranstaltung, für interessierte Personen, die einen Social Club gründen möchten im Rahmen der Zürcher Cannabis-Studie. Weitere Informationen auf www.stadt-zuerich.ch; Anmeldungen oder Fragen an: info-cannabis@zuerich.ch oder Telefon 044 412 25 49.

Fachtagung HOPE – 40 Jahre Leben mit HIV

2. Oktober 2021, Bern
Informationen und Anmeldung zur Fachtagung, organisiert von der Aids-Hilfe Schweiz.

Cannabis und Cannabiskonsumstörungen

21. Oktober 2021, Bern
Informationen und Anmeldung zum zweiten Suchtsymposium, organisiert von den Universitären Psychiatrischen Diensten Bern (UPD).

Forum für Suchtfragen 2021

4. November 2021, Basel (Neuer Termin)
Informationen und Anmeldung zum Forum der Abteilung Sucht des Gesundheitsdepartementes des Kantons-Basel-Stadt.

Tagung der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention 2021

4. November 2021
Save the Date

The Swiss Hub - Satellite Meeting of INHSU's International Conference

4. November 2021, online
Anmeldung für das INHSU 2021 Swiss Hub Meeting, organisiert von Infodrog und SAMMSU. Thema der Veranstaltung ist die öffentliche Gesundheit und Epidemiologie im Bereich Hepatitis C, andere Infektionskrankheiten und ganz allgemein die Gesundheit von Drogen konsumierenden Menschen betreffend.

2nd Arud Symposium Harm Reduction E-cigarettes

11. November 2021, Online
Symposium (SAVE THE DATE) zu E-Zigaretten, organisiert von der Arud Zentrum für Suchtmedizin. 

SuPo-Tagung

23. November 2021, Bern
Weitere Informationen zur nationalen Fachtagung der Arbeitsgruppe Suchthilfe und Polizei (AG SuPo), organisiert von infodrog, fedpol und dem BAG.

Umgang mit Diversität in der Suchtarbeit – Überwinden von Stigmatisierung & Diskriminierung

7. Dezember 2021, Zürich
Information und Anmeldung zum Soirée des Fachverbands Sucht.

Abhängigkeit, Sozialhilfebezug und Ausländerrecht – Erfahrungsaustausch mit einer Anwältin

26. Januar 2022, Volkshaus Zürich
Information und Anmeldung zum Austauschtreffen des Fachverbands Sucht.

Soziale Arbeit und Sucht: Eine Fachtagung im Dialog von Praxis und Wissenschaft

23. März 2022, Olten
Die Tagung bildet den Beginn eines partizipativen Prozesses, an dem Interessierte in der Folge Empfehlungen und fachliche Standards für die Soziale Arbeit in der Suchthilfe und Suchtprävention erarbeiten. Informationen und Anmeldung zur Tagung, organisiert in Kooperation des Instituts Soziale Arbeit und Gesundheit der FHNW, des Fachverbands Sucht, AvenirSocial und SAGES. 

11. Fachtagung Klinische Sozialarbeit 2022 in Olten: «Wirkung»

9. & 10. Juni 2022, Olten
Informationen zur 11. Fachtagung mit dem Thema «Wirkung», organisiert von der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW).